Kinder und Jugendliche mit verschiedenen Behinderungen

Kinder und Jugendliche mit verschiedenen Behinderungen sind besondere Menschen. Sie zeigen unterschiedliche Ressourcen und Förderschwerpunkte.

Die Therapieziele richten sich individuell nach ihren Alltagsproblemen.

Mögliche Ziele

  • Nahrungsaufnahme
    • Das Kind führt Löffel oder Gabel zum Mund.
    • Das Kind koordiniert Messer und Gabel.
  • Anziehen
    •  Das Kind zieht die einzelnen Kleidungsstücke selber an.
    • Das Kind öffnet und schließt seine Verschlüsse.
    • Das Kind bindet seine Schleife.
  • Selbständigkeit im Alltag
    • Das Kind kann kleinere Botengänge übernehmen
    • Das Kind bewegt sich im geschützten Rahmen selbständig.
    • Das Kind nimmt seine Bedürfnisse wahr und äußert diese.
  • Schulische Fähigkeiten
    • Das Kind schafft es innerhalb der Linien zu schreiben.
    • Das Kind gibt bei Misserfolgen nicht sofort auf.
    • Das Kind kann sich über einen kurzen Zeitraum konzentrieren und bei einer Aufgabe bleiben.
  • Motorische Funktionen
    • Das Kind erlernt das Dreirad- ,Roller- oder Fahrradfahren.
    • Das Kind kann einen Ball fangen.
  • der Körper
    • Erweiterung des Bewegungsumfanges
    • Vermeidung von Verschlechterung

Behandlung:

Die Behandlung kann in der Praxis, in einer Förderschule oder Regelschule (als I-Kind oder besonderem Förderbedarf) stattfinden.

Die Therapieform richtet sich  individuell nach den Zielen und dem Entwicklungsstandes des Kindes und Jugendlichen. Die Therapie kann auch in einer (Klein-) Gruppe stattfinden.