Hirnleistungstraining/ Ganzheitliches Gedächtnistraining

 

Behandlung

Ein ergotherapeutisches Hirnleistungstraining wird eingesetzt zur Behandlung krankheitsbedingter Störungen der neuropsychologischen Hirnfunktionen, insbesondere der kognitiven Störungen.

Trainiert werden alle Gedächtnisfunktionen und das gesamte Spektrum des Denkens wie z.B. Konzentration, Merkfähigkeit, Wortfindung, Formulierung und Reproduktion, aber auch Wahrnehmung, assoziatives Denken und Erinnern, Denken in Zusammenhängen, Überlegen, Entscheiden, Wiedererkennen etc.

Hör-, Geschmacks-, Geruchs- und Tastübungen ermöglichen ein Training mit allen Sinnen.

Auch mit der computergestützten Therapie mit COGPACK  können Leistungen im kognitiven Bereich trainiert, verbessert oder erhalten werden

 

Ziele der Behandlung

  • Verbesserung von Orientierung in Ort, Raum, Zeit und Personen
  • Förderung in den Bereichen Konzentration, Aufmerksamkeit, Merkfähigkeit
  • Förderung der Handlungsplanung
  • Erarbeiten von Handlungskompetenzen im Hinblick auf eine persönliche, häusliche und berufliche Selbständigkeit, z.B. Training von Alltagsaktivitäten
  • Steigerung der Belastbarkeit und ggf. Vorbereitung und Begleitung der beruflichen Wiedereingliederung
  • Vermittlung von Kompensationsstrategienr Konzentration

 

Krankheitsbilder

  • Schlaganfall
  • Schädel-Hirn-Verletzungen (z.B. nach Unfall)
  • Morbus Parkinson
  • dementielle Syndrome; Morbus Alzheimer
  • Multiple Sklerose
  • zerebraler Tumor